Jetzt "vyprVPN" » 3 Tage kostenlos und anonym testen! Absolut sicher ohne Bezahlung!

   
     Noch Fragen? »kontakt@ipwechsel.de
Tap To Call

TIPPS zur Privatsphäre   arrow

Einen VPN-Service zu verwenden ist sicherlich einer der wesentlichen Punkte zum Schutz der eigenen Privatsphäre. Um sich aber auch vor der Verfolgung und Kategorisierung durch Suchmaschinen und Webseiten zu schützen sollten zusätzlich die folgenden sehr einfache Dinge beachtet werden.

Das Ziel dabei ist es, möglichst „Anonym“ und unerkannt das Internet täglich nutzen zu können.

5 Schritte zur Anonymität im Internet:

  1. Verwende einen VPN-Service um Deine IP-Adresse zu Anonymisieren
  2. Lösche Cookies und verwende den Inkognito Modus deines Webbrowsers!
  3. Blockiere „Trackingcodes“ auf Webseiten, welche Dich auf allen Webseiten identifizieren und verfolgen durch Tools wie: „Ghostery„.
  4. Melde Dich nach der Benützung ab, auf allen Webseiten und insbesondere bei Google, Facebook, YouTube und Co.
  5. Verwende alternative Suchmaschinen aus dem Internet wie „DuckDuckGo.com„

Wenn Du diese 5 Schritte konsequent und auf all Deinen geräten umsetzt, dann entgehst Du zu mehr als 99% der allgemeinen Internetüberwachung und gewinnst dadurch ein großes Stück an Freiheit und Anonymität zurück!“

Zusätzliche Informationen zur Überwachung:

Unternehmen wie Google, Facebook und andere, verfolgen die Internetnutzer durch das gesamte Internet. Trackingcodes, also kleine Programmiercodes werden von den Webseitenbetreibern verwendet um umfangreiche Statistiken oder auch automatische „Like“ Funktionen für die eigenen Seiten zu erhalten. Im Gegenzug erhalten die Unternehmen Daten der Nutzer und können daraus „Profile“ über jeden Einzelnen erstellen. Damit wirst Du kategorisiert und erhälst auf vielen seiten „massgeschneiderte Werbungen“ eingeblendet.

Leider sind die Daten auch Geheimdiensten zugänglich, wodurch deren Gesamtbild über eine einzelne Person noch weiter vertieft werden.

Regierungen beschließen weltweit immer mehr Gesetze um den Schutz auch der eigenen Bürger vor einer Überwachung auszuhebeln. Das hat den Sinn um auch frühzeitig unliebsame Zeitgenossen ausfindig machen zu können. In vielen Fällen führte dies bereits zu weiteren und noch näheren Überwachungsmassnahmen gegen unbescholtene Bürger.

Geheimdienste spionieren alles aus, man nennt das auch Massenüberwachung. Das Ziel dabei ist es global gesehen Informationen über Gruppen von Personen aber auch einzelne Individuen. Es geht dabei nicht einmal mehr vordergründig um Terrorbekämpfung, sondern auch darum wirtschaftliche Interessen zu verfolgen und auch über Meinungen der Gesellschaften am Laufenden zu sein. Mit den Erkenntnissen werden anschließend Medien gezielt manipuliert um die Stimmung in Bevölkerungen des eigenen Landes oder auch anderer Länder zu manipulieren.

Vergleichen Sie Anonymisierungsdienste und probieren Sie diese auch kostenlos aus, bevor Sie sich für den geeigneten Service entscheiden.